Evangelische Zisterzienserklosterkirche Doberlug

 Ev.Klosterkirche St. Marien Doberlug

Schlossstr.
03253 Doberlug-Kirchhain

Telefon (035322) 29 82
Telefax (035322) 689683

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.klosterkirchengemeinden-doberlug.de

Öffnungszeiten:
Pfarrbüro in der Hauptstr. 81
dienstags 10-12 und donnerstags 16-18 Uhr

Vorstellungsbild

Die 1228 eingeweihte Klosterkirche St. Marien ist eines der bedeutendsten Bauwerke Südbrandenburgs. An der spätromanischen Backstein-Basilika kann man den Übergang vom romanischen zum gotischen Baustil deutlich erkennen. Im Inneren sind u.a. der spätgotische Flügelaltar aus dem 16. Jahrhundert, die prächtige Bleiverglasung sowie der Chorraum mit den Fresco-Gemälden des Kirchenmalers Ernst Fey sehenswert.

 

Die Klosterkirche Dobrilugk ist eine dreischiffige Pfeilerbasilika aus Backstein in Form eines lateinischen Kreuzes mit Querschiff, Chorquadrat und Apsis. Das Jahr 1184 wird allgemein als Baubeginn für Kirche und Kloster angenommen. Das überlieferte Weihejahr 1228 ist urkundlich nicht nachweisbar, aber angesichts des beim Kirchenbau angewandten Übergangsstils durchaus glaubhaft. Eventuell ist aber die Westseite erst kurze Zeit später zum Abschluss gekommen. Die nachfolgenden Jahre wurden zum Ausbau der Klosteranlage genutzt.

 

Nach dem Hussiteneinfall 1431 stellte man die Kirche notdürftig her. 1541 wurde das Kloster säkularisiert. Während des Dreißigjährigen Krieges kam es in den Jahren 1637 und 1643 zu schweren Beschädigungen durch schwedische Soldaten. Zum Regierungsantritt des Herzoges Christian I. waren sie noch nicht behoben, und so hielt man die Huldigungspredigt am 22. April 1657 in der Kirchhainer Pfarrkirche. Nach der Erweiterung des Schlosses ließ der Herzog die Klosterkirche ausbauen. Sie wurde als evangelische Schloss- und Pfarrkirche am 13. September 1676 eingeweiht.

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Restauriertes Schirnding-Epithaph in der Klosterkirche

(05.11.2018)


Im Rahmen der musikalischen Hubertusandacht mit Jagdhornbläsern und der Kantorei wurde das restaurierte Epitaph des Doberluger Jagd- und Forstmeisters August von Schirnding festlich eingeweiht. Pfr. Grosser dankte Annegret Schwarze für ihre Arbeit. 200 Kirchenbesucher verfolgten ihren historischen Ausführungen zu dem Freiherrn, der sich hier nicht nur um das Wohl des Waldes gekümmert hat, sondern auch ein geistliches Anliegen hatte. Er widmete sich der Armenpflege, indem er half, ein Armenhaus zu errichten und in Berlin das Missionsseminar gründete. Pfarrer Grosser  würdigte in seinen Predigtgedanken von Schirnding als besonderen Vertreter und Vorläufer der Inneren Mission.

Die Kirchengemeinde dankt herzlich der Sparkasse Elbe-Elster, die das Vorhaben durch Gelder aus den Erlösen des letztjährigen Konzertes der Wiener Sängerknaben unterstützte. Ein Dank gilt ebenso dem Kirchen- und Kulturverein, dessen Spenden und Spender die Mehrkosten für die Restaurierung übernommen haben, so dass unsere Kirchengemeinde finanziell entlastet wurde. 

Wir freuen uns, dass das Epitaph nun wieder in altem Glanz erstrahlt.


 

Foto zur Meldung: Restauriertes Schirnding-Epithaph in der Klosterkirche
Foto: Das Epitaph des Freiherrn von Schirnding ist für die Nachwelt gerettet. (Foto: M. Grosser)

Zum Ende des Kirchenjahres eine Gedenkstunde der anderen Art

(04.11.2018)

"TROSTPFLASTER" - unter diesem Motto laden wir ein zu einer Gedenkstunde der anderen Art am Sa., 24.11. um 17 Uhr in die Sakristei der Klosterkirche.

Foto zur Meldung: Zum Ende des Kirchenjahres eine Gedenkstunde der anderen Art
Foto: Foto und Gestaltung: Heike Drasdo


Veranstaltungen

18.11.​2018
10:00 Uhr
Volkstrauertag mit Kranzniederlegung
mit Pfr. Grosser und Schützen [mehr]
 
24.11.​2018
17:00 Uhr
Trostpflaster Gedenkstunde
mit Pfr. Grosser , Gedenkstunde anderer Art [mehr]
 
07.12.​2018
Weihnachtskrippenausstellung in der Klosterkirche
Für Gruppen mit Voranmeldung über Monika Anders Te.: 035322/31709 oder 035322/2881 [mehr]
 
08.12.​2018 bis
09.12.​2018
Weihnachtskrippenausstellung in der Klosterkirche
Die Ausstellung ist ab 14:00 Uhr geöffnet, dazu musizieren Kinder aus den Klosterkirchengemeinden. [mehr]
 
10.12.​2018
Weihnachtskrippenausstellung in der Klosterkirche
Für Gruppen mit Voranmeldung über Monika Anders Te.: 035322/31709 oder 035322/2881 [mehr]
 
29.12.​2018
16:00 Uhr
Vokal- und Instrumentalmusik
Der Musizierkreis „Laudate“ erfreut traditionell zwischen den Jahren mit Vokalmusik und ... [mehr]