Evangelische Klosterkirchengemeinden

 
Doberlug, LindenaLugau, Eichholz, FischwasserRückersdorf, OppelhainFriedersdorf, Gruhno

Orgel Rüchersdorf

Orgel

Die Orgel in Rückersdorf

Die einmanualige Orgel der Rückersdorfer Kirche wurde 1895 von Friedrich Herrmann Lütkemüller (1815-1897) erbaut. Lütkemüller war in Wittstock/Dosse ansässig und in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein bedeutender Orgelbaumeister, der über die Prignitz hinaus in der ganzen Mark Brandenburg sowie im Mecklenburgischen Raum wirkte. Der ursprünglich entworfene Orgelprospekt wurde um 1907 im Zuge der malerischen Ausgestaltung und Restaurierung der Kirche durch den Schüler Carl Webers und späteren Regierungsbaumeisters Bertram entsprechend durch barocke Verzierungen ergänzt, welche leider nicht mehr vorhanden sind. Das Pfeifenwerk der Orgel ist im Originalzustand erhalten. Bereits 1832 war eine erste Orgel für 84 Thaler von der Fa. Schröther aus Sonnewalde für die Rückersdorfer Kirche angefertigt worden.

Disposition:

Orgel 1908

 

Manual (C-d'''):

Principal              8'

Salicional             8'

Oktave                 2'

Flöte                     4'

Gedackt              8'

Praestant            4'

 

Pedal (C-c'):

Subbaß                16'

 

Blick zur Orgelempore mit dem

umgestalteten Prospekt nach der

Ausgestaltung und Restaurierung

der Kirche nach barockem Vorbild 1908

 

Spielhilfen:Entwurf der Fa. Lütkemüller 1895

Koppeln: I/P

Calcant

 

Schleiflade,

mechanisch

Klangbeispiel: EG 320

Nun lasst uns Gott dem Herren / Dank sagen und ihn ehren

 

Nun lasst uns Gott dem Herren / Dank sagen und ihn ehren
für alle seine Gaben, / die wir empfangen haben.

Text: Ludwig Helmbold 1575

Melodie: Nikolaus Selnecker 1587 / Johann Crüger 1649

Veranstaltungen

Tageslosung